>> Gemeinde
21.06.2017

Waldbrandgefahr


wald21062017084749.pdf

Wegen der extremen Trockenheit hat die BH Scheibbs eine Verordnung betreffend die Waldbrandgefahr erlassen.


 


V E R O R D N U N G


Die Bezirkshauptmannschaft Scheibbs ordnet gemäß § 41 des Forstgesetzes 1975, i.d.g.F. zum Zwecke der Vorbeugung gegen Waldbrände an:


In allen Waldgebieten des Verwaltungsbezirkes Scheibbs und in dessen Gefährdungsbereich (Nähe des Waldrandes) sind


brandgefährliche Handlungen, wie das Rauchen, das Hantieren mit offenem Feuer, die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen, jegliches Feuerentzünden und das Unterhalten von Feuer verboten!


Ebenso ist es verboten, brennende oder glimmende Gegenstände (wie z.B. Zündhölzer und Rauchwaren) sowie Glasflaschen und Glasscherben (Brennglaswirkung!) im Waldbereich wegzuwerfen.


 


Dieses Verbot tritt nach Kundmachung mit sofortiger Wirkung in Kraft und ist bis auf weiteres gültig.